Der Selbsttest mit dem Amslernetz

Selbsttest mit dem »Amslernetz«

Überaus wichtig ist die Selbstbeobachtung, damit eine beginnende Makuladegeneration erkannt werden kann, bevor eine Minderung der Sehschärfe eintritt.

Spätestens ab dem 55. Lebensjahr sollten Sie in regelmäßigen Abständen von 2 bis 3 Wochen den Makula-Test mit dem Amslernetz durchführen. Damit können Sie frühe Veränderungen des Sehens feststellen, die Ihnen sonst nicht auffallen würden.

  • Tragen Sie Ihre Lesebrille und schauen Sie in normalen Leseabstand auf das Netz
  • Decken Sie ein Auge ab
  • Schauen Sie direkt auf den schwarzen Punk im Zentrum des Netzes
  • Achten sie nun darauf, ob alle Linien des Netzes gerade verlaufen oder ob sie in bestimmten Bereichen verzerrt, verschwommen oder unscharf sind
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang anschliessend mit dem anderen Auge

Erscheinen Linien krumm oder Quadrate verbogen, suchen Sie bitte Ihren Augenarzt auf. Die Ursachen solcher Sehstörungen können auch anderer Natur sein. Deshalb ist eine Untersuchung des Augenhintergrundes mit dem Augenspiegel unbedingt erforderlich.

Dieser Selbsttest ermöglicht nur die Früherkennung einer kleinen Gruppe von Augenerkrankungen. Er ersetzt NICHT die Routineuntersuchung bei Ihrem Augenarzt!

Dieser Selbsttest ermöglicht nur die Früherkennung einer kleinen Gruppe von Augenerkrankungen. Er ersetzt NICHT die Routineuntersuchung bei Ihrem Augenarzt!

Einen Moment bitte...